Wichtige Fragen zur Altersvorsorge - Riester-Rente - Das RentenPlus

Zurück zur Übersicht

Wem sollen die Kinder zugeordnet werden?

Grundsätzlich werden die Kinderzulagen dem Vertrag der Mutter zugeordnet, unabhängig davon, ob die Mutter selbst förderberechtigt oder über ihren Ehemann zulagenberechtigt ist. Sinn ist es, die eigenständige Altersversorgung der Ehefrau zu stärken. Sollen die Kinder dem Ehemann zugeordnet werden, muss dies gesondert schriftlich beantragt werden. Auch hinsichtlich des Umfangs der staatlichen Förderung ist es grundsätzlich kein Nachteil, die Kinder der Mutter zuzuordnen.

Ausnahme: Wenn beide Ehepartner förderberechtigt sind und die Ehefrau ein höheres Einkommen als der Ehemann erzielt und den Sonderausgabenabzug geltend macht, ist es günstiger, die Kinder dem Vater zuzuordnen.

Persönliches Angebot anfordern
Sie wünschen eine persönliche Beratung zur Riester-Rente? Nehmen Sie Kontakt zu einem Partner Ihrer Wahl auf.
Suche